Geheimnis der Heiligen Nacht 2.0

Die Stadt Telgte heißt die Besucher zur 81. Krippenausstellung vom 6. November 2021 bis 23. Januar 2022 herzlich willkommen!

Menschen brauchen Kultur! Das zeigt sich auch in der Telgter Krippenausstellung. Im letzten Jahr musste die 80. Krippenausstellung auf Grund des Lockdowns komplett ausfallen.

Nun werden die eingereichten Werke erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. So heißt es im Telgter Museum Relígio: „Geheimnis der Heiligen Nacht 2.0“

81. KrippenauststellungViele befassen sich mit aktuellen Fragen der heutigen Zeit. Dazu gehören auch die Arbeiten, in der die Krippe als Licht(blick), als Wegweiser oder Mittelpunkt einer zerstörten Welt zu sehen ist, beispielsweise die Papierarbeit von Matthias Weber, die den verfallenen Kölner Dom zeigt, in dessen Mittelpunkt die Krippe hell erstrahlt.

Die Geschichte der Krippenausstellung

Auch ein Jahr nach der Jubiläumsausstellung lohnt sich ein Blick in die Geschichte: Die Tradition von Weihnachtsausstellungen mit Krippen beginnt im Jahr der Museumsgründung 1934 mit der Ausstellung „Die Weihnachtskrippe in der Volkskunst“. Sie hatte 2478 Besucher. Die Krippenausstellungen waren in den ersten Jahrzehnten keinesfalls die wichtigsten und besucherstärksten Ausstellungen des Museums. Viel mehr Zuspruch erhielten bis Ende der 1960er Jahre die Ausstellungen zum Handwerk, zu Kardinal von Galen oder zur Marienverehrung.

Erst Anfang der 1970er Jahre werden mehr als 10.000 Besucherinnen und Besucher in der Krippenausstellung gezählt. Ein Meilenstein war 1994 die Eröffnung eines eigenen Gebäudes als „Krippenmuseum“. Doch das Museum war nie nur ein Museum für Krippen. Das Spektrum umfasste schon immer die ganze Frömmigkeitsgeschichte und die Handwerkskunst im Münsterland.

Daher wurde das Museum 2011 in RELíGIO umbenannt. Die Krippenausstellungen sind heute ein wichtiges Standbein neben Ausstellungen zu aktuellen religiösen Themen und zum religiösen Dialog.
Bei einem Besuch gelten die 3G-Regeln und die bekannten Hygienemaßnahmen. Weitere Informationen bei RELíGIO – Westfälisches Museum für religiöse Kultur,  Tel. +49 – 2504 – 93 120

oder auch im Internet unter https://museum-telgte.de

 

(Genehmigte Quelle mit Foto: RELíGIO – Telgte).

WordPress Image Lightbox