Ausgabe 26 – 2021 | Woche vom 27.06. bis 04.07.2021 13. Sonntag im Jahreskreis

 An(ge)dacht

Liebe Leserin, lieber Leser,

liebe Gemeindemitglieder, Gäste und Freunde von St. Marien!

 

“Ich will Euch Hoffnung und Zuversicht geben!“ – So lautet das Motto der diesjährigen 169. Osnabrücker Wallfahrt nach Telgte.

Und doch – bei aller Begeisterung fürs gemeinsame Pilgern müssen sich auch in diesem Jahr die rund 10.000 Wallfahrerinnen und Wallfahrer mit einer dezentralen Wallfahrt zufrieden geben. Nur ein kleines Komitee wird nach Telgte wandern, um hier in der Gnadenkapelle stellvertretend für die vielen anderen zu beten und die Osnabrücker Wallfahrtskerze zu entzünden. Die übrigen Pilgerinnen und Pilger werden in ihren Heimatorten kleine Wallfahrtsandachten feiern und sich so verbunden wissen mit der Muttergottes und ihren sonstigen Mitpilgernden.

Vielleicht ist diese Art des Wallfahrens auch ein Sinnbild für die heutige Kirche. Waren wir es bisher gewohnt, dass sinnliche Erfahrungen wie das gemeinsame Unterwegssein unseren Glauben stützten und eine starke sichtbare Gemeinschaft uns mit Gott und untereinander verband, dürfen wir uns in diesen Zeiten von Gott auch an andere Wege erinnern lassen, wie unser Glaube lebendig bleibt.

So ist etwa das stellvertretende Gebet für mich so etwas wie ein starkes Zeichen einer geistlichen Verantwortung der pilgernden Christen füreinander. Und die an verschiedenen Orten Betenden werden meines Erachtens neu erfahren, dass nicht wir Menschen, sondern Gott Gemeinschaft schenkt – selbst über einen kleinen sichtbaren Kreis hinaus.

“Ich will Euch Hoffnung und Zuversicht geben!“ – Gott findet immer Wege, uns zu stärken und zu führen, gerade wenn die gewohnten ‚ausgetretenen‘ Pfade mal nicht zu passieren sind.

Propst Michael Langenfeld

 

Vorschau

Pilgerandacht für Telgter bei der Osnabrücker Wallfahrt

Leider muss in diesem Jahr schon zum zweiten Mal die Osnabrücker Wallfahrt in der gewohnten Form ausfallen.

Deshalb laden wir am Samstag, 10. Juli, um 7 Uhr im Dümmert-Park zu einer Pilgerandacht ein. Mit den anderen Wallfahrtsgruppen entlang des über 40 Kilometer langen Wallfahrtsweges wollen wir Telgter dabei innehalten und zumindest etwas „Wallfahrts-Feeling“ aufkommen lassen.

Pfarrer Dr. Hans-Werner Dierkes wird die Predigt zum diesjährigen Wallfahrtsmotto halten. Für das gemeinsame Beten und Singen ist es notwendig,

das Osnabrücker Wallfahrtsbuch mitzubringen. Alle Interessierten, ob aktive Wallfahrer, Ehemalige oder sonstige Interessierte, sind eingeladen,

an dem Wortgottesdienst teilzunehmen. Bei schlechtem Wetter feiern wir den Wortgottesdienst in der Propsteikirche St. Clemens.

 

Motto über das Wallfahrtsjahr 2021 in unserer Pfarreiengemeinschaft

  1. Osnabrücker-Telgter Wallfahrt – „Ich will Euch Hoffnung und Zuversicht geben!“

Telgter Wallfahrt – „Atme in uns, Heiliger Geist!“

Artikelauszug aus der Zeitschrift St. Marien aktuell (St. Marien Telgte) 

WordPress Image Lightbox